Kontakt
Haben Sie Fragen?04491 933656
KüchenTreff
Friesoyther KüchenTreff

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Alternativen für Medikamente

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Wer kennt es nicht? Der Kopf brummt und schmerzt! Da ist der Griff zum Schmerzmittel schon fast selbstverständlich. Aber halt! Es gibt viele großartige Hausmittel und natürliche Wirkstoffe, die den Brummschädel auch ohne Chemiekeule verschwinden lassen können. Natürliche Mittel haben keine Nebenwirkungen und eignen sich deshalb besonders gut für Menschen, die empfindlich auf Medikamente reagieren. Außerdem sind viele Mittelchen schnell zur Hand und schon im Haushalt vorhanden, somit also sofort einsatzbereit. Oft sind es nur kleine Dinge, die den dicken Schädel auslösen und für die unangenehmen Schmerzen sorgen. Verschwindet der Kopfschmerz aber nicht, wird sogar noch schlimmer oder taucht regelmäßig auf, sollte irgendwann ein Arzt zu Rate gezogen werden. Aber vorher gibt es doch einige Methoden, die den Kopfschmerz erfolgreich mildern oder sogar verschwinden lassen. Probiert einfach aus, was für Euch am besten funktioniert, denn Hausmittel wirken von Person zu Person verschieden.


Die Ruhe genießen

Stress und psychische Probleme können zu Kopfschmerzen durch innere Anspannung führen. Hier hilft es am besten, Ruhe zu bewahren – im wahrsten Sinne des Wortes! Eine kleine Pause kann helfen. Legt Euch kurz mit geschlossenen Augen aufs Sofa und atmet einmal tief durch. Vermeidet helles Licht, dies kann zusätzlich reizen, und beobachtet, ob der Schmerz nachlässt.


Viel trinken

Uns wird immer gepredigt, viel zur trinken, doch die meisten von uns schaffen es nicht, die empfohlene Menge an Flüssigkeit pro Tag zu sich zu nehmen. Vor allem im Sommer ist dies besonders wichtig, denn zu wenig Flüssigkeit im Körper kann zu Kopfschmerzen führen. Sollte also der Kopfschmerz auftauchen, lohnt es sich, als ersten Milderungsversuch ordentlich zur Wasserflasche zu greifen. Sollte der Kopfschmerz mit mangelnder Flüssigkeitszufuhr zusammenhängen, wird er schnell nachlassen. Wer Kopfschmerzen vorbeugen möchte, sollte 1-3 Liter täglich trinken.


Ingwer

Wer seinem Wasser einen besonderen Kick verleihen möchte, kann zudem noch frischen Ingwer hinzugeben und diesen etwas ziehen lassen. Der Ingwer wird in der ayurvedischen Naturheilkunde als wirksames Mittel gegen Migräne und Kopfschmerzen beschrieben und ist auf jeden Fall einen Versuch wert.


Entspannungsübungen und Wärme

Manchmal erwischt uns der Schmerz vom Nacken her. Unsere ungesunde Arbeitshaltung am Computer und wenig Bewegung können zu Verspannungen führen, die bis in den Kopf ziehen. In solchen Situationen helfen Entspannungsübungen für die Nackenmuskulatur, sowie Wärmebehandlungen des Nackens. Anleitungen für Entspannungsübungen findet Ihr auf YouTube in großen Mengen. Probiert es mal aus und achtet bei der Arbeit am Computer auf eine gute Körperhaltung.


Kalte Kompressen

Sollte keine Muskelverspannung zu Grunde liegen, können im Gegenzug zu Wärme auch kalte Kompressen oder ein nasser Waschlappen im Nacken Wunder bewirken. Auch eine Kühlung, direkt auf der schmerzenden Stelle, kann schnelle Linderung bringen. Ob Kälte oder Wärme hilft, ist schmerzabhängig.


Fußbad

Ein warmes Fußbad, in Kombination mit kalten Kompressen, regt die Blutregulation im Körper an. Durch das Fußbad weiten sich die Blutgefäße im Körper und mehr Blut kann ins Gehirn gelangen, was den Kopfschmerz lindert.


Akupressur

Akupressur kann, wenn richtig angewendet, den Schmerz erfolgreich besiegen. Die traditionelle chinesische Medizin geht von Energiebahnen aus, die den Körper durchziehen. Bei Schmerzen, so wie unserem Kopfschmerz, sind diese Bahnen durchbrochen. Durch gezieltes Drücken und Massieren, können diese Bahnen wieder aktiviert werden. Anleitungen dazu findet Ihr im Internet.


Pfefferminze

Bei Spannungskopfschmerzen wirkt die heilende Kraft der Pfefferminzpflanze. Besonders die Anwendung als Öl kann Kopfschmerzen verschwinden lassen. Reibt das Öl auf Eure Schläfen und massiert es leicht ein um die Kopfschmerzen zu lindern.


Magnesium

Neben dem Wassermangel kann auch ein Mangel an Magnesium zu Schmerzen führen. Magnesium ist in Vollkornprodukten, Nüssen, Samen und Milchprodukten enthalten. Wer kein Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel zur Hand hat, kann zu diesen Lebensmitteln greifen, um seinen Magnesiumhaushalt etwas auszugleichen.


Zitrone

Eine heiße Zitrone ist sicher eins der einfachsten Hausmittel gegen Kopfschmerzen. Einfach eine halbe Zitrone auspressen und mit einem Glas warmem Wasser vermengen. Wer es nicht so sauer mag, kann einen Löffel Honig unterrühren. Nun schnell trinken, solange es noch warm ist!

All diese Dinge können Euch helfen, auf einfachem Weg eure Kopfschmerzen zu besiegen. Probiert es doch einfach mal aus! Was hilft euch am besten gegen Kopfschmerzen? Wir freuen uns über eure Tipps in den Kommentaren!


Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG